Lynus

Energieoptimierung

Technologie­partnerschaft mit

Was ist Lynus?

Lynus ist eine Machine-Learning Plattform, um Gebäude und Areale energetisch zu optimieren. Durch Datengetriebenen Machine-Learning Algorithmen können elektrische und thermische Systeme optimiert werden und somit der Energieverbrauch und der Co2 Footprint reduziert werden. Lynus kann direkt über das Gebäudeleitsystem Daten aus dem Gebäude beziehen oder ebenfalls Sensorik und Aktorik direkt anbinden.

Einsatzgebiete

Heizkreisoptimierung Energiemanagement Wohnimmobilien Gewerbeimmobilien Ladeinfrastruktur

Besonders vorteilhaft ist der Einsatz von Lynus in komplexen Systemen und Arealen. Durch den datengetriebenen Machine-Learning Ansatz können Objekte ohne Anlernphase optimiert werden.

  • Optimierung von elektrischen Systemen
  • Lastmanagement
  • Eigenstromoptimierung
  • E-Ladeinfrastruktur
  • Spitzenlastkappung
  • Optimierung von Heizkreisen und Anlagen
  • Optimierung von Kühlsystemen und Anlagen

Machine Learning

Ein wichtiger Schwerpunkt von Lynus ist die Integration von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen. Über einfache Funktionen wie Anomalie-Erkennung bieten wir auch proprietäre Algorithmen für die Heizkreis Optimierung und Energiemanagement (EMS).

Optimierung

Dank des firmeneigenen Algorithmus zur Heizkreisoptimierung ist Lynus in der Lage, die Heizkosten um 25 % zu senken. Diese Dies wird erreicht, indem das aktuelle und zukünftige Wetter und die Temperatur berücksichtigt werden.

Cloud

Einmal in der Cloud, können die Geräteparameter und -steuerungen arrangiert und dann in Lynus' benutzerfreundlichen Dashboard angezeigt werden. Mit der Möglichkeit, die Geräte zu visualisieren und zu steuern, sind die Möglichkeiten für PropTec gegeben.

FAQ

An wen richtet sich Lynus?

Lynus richtet sich sowohl an Immobilienbesitzer, Installateure als auch Planer und deckt das gesamte Portfolio von Neubauten bis hin zu Bestandsbauten ab. Lynus findet Anwendung im Geschäftsanwendungen als auch im privaten Wohnbau.

Wie unterscheidet sich Lynus von anderen Tools?

Lynus kombiniert datengetriebene Algorithmen mit IoT Edge Computing und kann somit Energiefahrpläne in Echtzeit auf der Anlage umsetzen. Der Anlagenbetreiber kann durch den Low Code Ansatz ohne Programmierkenntnisse Applikationen erstellen und Anlagen Steuern. Der Fokus von Lynus liegt nicht auf einfaches Monitoring sondern auf Steuerung von komplexen Energiesystemen. Aus diesem Grund setzt Lynus auf geprüfte industrietaugliche Hardware im Feld, um einen Betrieb über Jahrzehnte hinweg zu gewährleisten.

Können Feldbussysteme mit Lynus Kommunizieren?

Gängige Feldbussyteme können direkt über die GLT oder das von Lynus gelieferte Edge Device Daten harmonisiert in die Cloud schicken. Der auf dem Edge Device installierte Communicator standardisiert alle Werte und ermöglicht so eine bidirektionale Kommunikation.

Wie sicher ist Lynus?

Lynus sendet alle Daten mit einer SSL-Verschlüsselung über MQTT.

Kann Lynus von mehreren Abteilungen benutzt werden?

Lynus hat ein granulares User Management, Anlagen und Bereiche können allen Nutzern oder nur dedizierten Fachbereichen zugänglich sein. Der Administrator kann selbst Nutzer verwalten und Berechtigungen vergeben.

Gibt es spezifische Devices oder Algorithmen?

Ja, Lynus kann dedizierte Algorithmen oder Devices bereitstellen, um die Anforderungen der Kunden gerecht zu werden. Spezifische Rapporte und Charts kann der Nutzer mit entsprechender Berechtigung selbst anlegen, hingegen können für spezifische Anlagen oder Systeme Individuallösungen erstellt werden.

Was sind Datenpunkte?

Als Datenpunkte werden in Lynus Schreibe- oder Lesevariablen angesehen, welche aus dem GLT oder dem Edge Device an Lynus übertragen werden. Alle Datenpunkte werden eventbasiert ausgelesen.

Welche Bibliotheken gibt es in Lynus?

Lynus verfügt über drei verschiedene Bibliotheken: Device Library, Chart Library, Machine Learning Library

Die in den jeweiligen Bereichen angeführten Funktionen sind frei nutzbar und werden ständig erweitert. Zu jedem Bereich gibt es eine Beschreibung bzw. eine Anleitung wie Datenpunkte mit der Funktionalität ohne Programmierkenntnisse verknüpft werden kann.

Was kann Lynus neben Energieoptimierung noch?

Mit Lynus können neben Energieoptimierung auch klassische Gebäudeleitsystem Funktionalitäten abgebildet werden, Beleuchtung, Beschattung, Zutritt, Monitoring, Rapporte, ZEV Abrechnungen, Alarmverwaltung usw.

Wie funktioniert in Lynus die Oberflächengestaltung?

Jeder Nutzer mit Berechtigung kann in Lynus sein Dashboard entsprechend seinen Vorstellungen erstellen und Bereiche, Charts und Devices frei definieren. Synchron mit der Web-Applikation erstellt sich die mobile App für Android und iOS.

Wie optimiert Lynus Energiesysteme?

Lynus kombiniert datengetrieben Algorithmen mit historischen Gebäudedaten und Forecast Daten für Wetter. Neben Temperaturwerten fließen auch globale Strahlungswerte in die Berechnung ein. Aufgrund des datengetriebenen Ansatzes kann das System nach schon zwei Wochen Vorhersagen treffen und entsprechende Energiefahrpläne an das lokale System vor Ort schicken. Einflussgrößen sind unter anderem die Einschaltzeitung und Lastgänge von Verbrauchern und Erzeugern als auch Temperaturniveau, Drehzahl und Ventilstellung von Systemen. Teilweise können bei den Algorithmen Fahrmodi definiert werden und in Kombinationen mit Tarifmodellen gesetzt werden. Eine detaillierte Beschreibung zu jedem Algorithmus ist in der Dokumentation zu finden.

Wie hoch ist die energetische Einsparung mit Lynus?

Lynus senkt im Durchschnitt den energetischen Energieverbrauch um 25% und den CO2 Ausstoß um 20% abhängig vom Primärenergiemedium und dem lokalen Strommix.